Seefahrer, Museumteam, Wählergruppe, Aktionskünstler, Chorsänger, Theatermacher, Piloten und Idioten und natürlich Freunde

Eilantrag zur Ratssitzung am 16.2.2010
 
Sehr geehrter Herr Wagener,
 
hiermit stellen wir den folgenden Antrag:
 
Die Abschaltung der Straßenbeleuchtung wird auf die Zeit zwischen 0:3o
Uhr und 5:00 Uhr verkürzt.
 
Begründung:
Die unterschiedlichen Positionen der Gruppen und Parteien zu dem Thema
nächtliche Abschaltung der Straßenbeleuchtung sind bekannt und werden
vermutlich in der Abstimmung zur Haushaltssicherung keine überraschende
Änderungen erfahren.
Wir wollen mit diesem gruppenübergreifenden Antrag einen Minimalkonsens
erzielen.  Wir möchten die Anregung der Deutschen Bahn aufnehmen und
dafür sorgen, dass auch die Fahrgäste der letzten Bahn noch mit
Beleuchtung zu ihren Fahrzeugen, bzw. nach Hause kommen können.
 
Der Kreis, der von der Abschaltung Betroffenen dürfte sich hierdurch
noch einmal deutlich verkleinern. Somit tragen wir auch dem vielfältigen
Protest aus der Bevölkerung mit einem Kompromiss Rechnung.
Wir wollen damit u.a. auch verdeutlichen, dass wir für Vorschläge und
Argumente offen sind und keine Basta-Politik betreiben wollen, denn
Politikverdrossenheit ist eine ernste Bedrohung unserer Demokratie.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Christoph Hinz und Iko Chmielewski

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok