Seefahrer, Museumteam, Wählergruppe, Aktionskünstler, Chorsänger, Theatermacher, Piloten und Idioten und natürlich Freunde

 

20.03.2012
 
Sehr geehrter Herr Bürgermeister,

aus gegebenem Anlass möchten wir beantragen, dass bei größeren konzeptionellen Überlegungen der Verwaltung, des Eigenbetriebes und der GmbH keine Fraktion gesondert Vorabinformationen erhält.  Grundsätzlich ist es Auftrag und Verpflichtung, dass eine gute Verwaltung  "Visionen" entwickelt und in die Gremienarbeit einbringt. Doch wenn diese ungefilterten und vertraulichen Information auf ungeklärten Wegen den Weg in die Öffentlichkeit finden und so den Anschein erwecken, es wäre schon Beratungsgegenstand in den Gremien ist das mehr als unglücklich.

Es ist schier unerträglich, wenn Ratsvertreter durch Medien mehr (wenn ggf. auch falsche ) Infos
erhalten, als in den Gremien und dann den fragenden Bürgern recht hilflos gegenüber stehen. Ferner bringt diese Indiskretion auch die Verwaltung in die unglücklich Situation sich gegenüber der Medien und den übrigen Ratfraktionen zu rechtfertigen.

Mit freundlichen Grüßen

Iko Chmielewski

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok