Seefahrer, Museumteam, Wählergruppe, Aktionskünstler, Chorsänger, Theatermacher, Piloten und Idioten und natürlich Freunde

Warum haben die Bürger das Gefühl, dass noch nicht wirklich über die Alternativen diskutiert wurde?

Nur weil ein Thema lange und breit in der Öffentlichkeit und in den Medien diskutiert wird, heißt das noch lange nicht, dass dies auch in den Gremien der Stadt der Fall war. Bisher wurde nur der Plan der Verwaltung vorgestellt und die Diskussion in einem nichtöffentlichen Arbeitskreis (kein Ratgremium). verlagert.  Und im Fachausschuss wurden bisher nur Expertengutachten vorgestellt. Eine Diskussion über die unterschiedlichen Ideen und Konzepte hat jedoch bisher aus Zeitmangel nicht stattgefunden, auch wenn es der ein oder andere so empfinden mag. Doch um den bisherigen Stand der Diskussion etwas genauer ins Gedächtnis zu rufen, haben wir hier die bisherigen Sitzungen und deren Inhalt aufgelistet:

 

14.06.2012 die Verwaltung stellt ihre Pläne vor

(TOP 5.1: Bewirtschaftung Gelände und Gebäude Deichhörn / Kurzentrum)


28.06.2012 der Rat beschließt einen Arbeitskreis in Leben zurufen -der leider nichtöffentlich arbeitet

 

(TOP 8.2.1.1: Bewirtschaftung Gelände und Gebäude Deichhörn / Kurzentrum)

Beschluss 

 Das vorliegende Konzept der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen. Die Verwaltung wird beauftragt einen Arbeitskreis zu bilden, damit die Bevölkerung ausreichend in den Prozess der Projektentwicklung eingebunden ist. Die Verwaltung wird aufgefordert, zusätzlich zu dem vorliegenden Konzept Alternativen zu entwickeln. )

 

 

August bis Dezember 2012

Die nichtöffentliche Arbeit im Arbeitskreis beginnt.

 

 

Zwischenzeitlich stellt der Kurdirektor am 11.10.2012 noch einmal seine Pläne in einem öffentlichen Eigenbetriebsausschuss vor.

(TOP 8.2: Sachstand zum Entwicklungskonzept der Gelände und Gebäude Deichhörn/Kurzentrum) (


 

Dann endlich nach über einem halben Jahr am 24.01.2013 die Übergabe der bis dahin nichtöffentlichen Arbeit des Arbeitskreises, der kein Gremium des Rates ist. Die Ergebnisse spiegeln nur die Kontroverse Meinung der beteiligten Interessengruppen und Parteien wider.  Die "Ergebnisse" wurden nur zur Kenntnis genommen. Für eine Diskussion fehlte die Zeit.

(TOP 8.2: Bericht aus dem Arbeitskreis- Sachstand im Arbeitskreis
- Übergabe der Ergebnisse des Arbeitskreises an die politischen Gremien
- Termine zur weiteren Vorgehensweise)


 

Doch anstatt sich nun im Ausschuss mit dem Thema auseinander zusetzen, wurde auf der nächsten Eigenbetriebsausschusssitzung am 21.02.2013 beschlossen, dass sich Experten mit dem Thema beschäftigen.

(TOP 6.1: Weiteres Vorgehen im Entwicklungsprozess Dangast
- Absicherung der Aussagen und Daten der unterschiedlichen Konzepte durch Ingenieurs- und Expertenanalysen)

 

Zwischendurch: 

08.04.2013. nicht öffentliche interfraktionelle Sitzung 

(TOP 1: Vorstellung der Ideen jetziger Interessenten bzgl. der Bebauungsmöglichkeiten auf den Flächen des Eigenbetriebes in Dangast, die den Plänen der Verwaltung entsprechen)

 

 

… und dann am 22.04.2013 Vorstellung der Expertenmeinungen erster Teil

(TOP 8.3: Vorstellung der Planung der Deicherhöhung am Dangast Quellbad durch das Ingenieurbüro Bröggelhoff, Oldenburg


 

TOP 8.4: Vorstellung der Wirtschaftlichkeitsanalyse der Gestaltungsvarianten zur Entwicklung der Kurverwaltung (Touristinfo, Kuranlage, Weltnaturerbeportal) durch das Ingenieurbüro Kapels


 

TOP 8.1: Antrag des Kurvereins Dangast zur Entwicklung eines Leitbildes für das Nordseebad Dangast wurde erst einmal in die Fraktionen verwiesen und man kann gespannt sein, wann sie da wieder zum Beschluss heraus kommen. )


 

 

,…am 29.04.2013 die Vorstellung der Expertenmeinungen 2. Teil.

 

(TOP 8.1: Vorstellung der Ergebnisse der Analyse des Verwaltungskonzeptes aus tourismuswissenschaftlicher Sicht durch Herrn Prof. Dr. Enno Schmoll, Jade Hochschule)


 

und schließlich 16.05.2013 Vorstellung der Planungen von 5 Interessenten (Investoren, die den Planung der Kurverwaltung entsprechen. 


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok